Positionen in Sachen Windkraft

Christiane Franz

Von Christiane Franz

Fr, 04. März 2016

Wyhl

Podiumsdiskussion in Weisweil mit Landtagskandidaten zum Thema Energiewende in Baden-Württemberg.

WEISWEIL. Was den Ausbau der erneuerbaren Energien angeht, so haben die Landtagskandidaten beim Ausbau der Windenergie unterschiedliche Positionen: Alexander Schoch (Grüne) und Sabine Wölfle (SPD) wollen das angestrebte Ziel von 10 Prozent Energieanteil bis 2020 verfolgen. Für Marcel Schwehr (CDU) ist diese Vorgabe zu hoch. Norman Schuster (FDP) setzt auf einen Mix der erneuerbaren Energien.

Dies ist im Kern das Ergebnis einer Podiumsdiskussion im evangelischen Gemeindezentrum, die der Förderverein Zukunftsenergien Solar-Regio Kaiserstuhl organisiert hatte. Nicht eingeladen waren die Kandidaten der im Landtag nicht vertretenen Parteien Die Linke und AfD. Pointiert moderiert wurde die Diskussion vom Autor und Fachjournalisten Bernward Janzing. Einigkeit herrschte bei den vier Kandidaten, dass der Ausstieg aus der Atomenergie möglichst bald erfolgen soll.

Alexander Schoch (Grüne)
Er nannte die angestrebten 10 Prozent bis 2020 eine "gute Vorgabe". Die Verabschiedung des Landesplanungsgesetzes zur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ