Knapper erster Wahlgang

Präsidentschaftswahlen in Brasilien gehen in die zweite Runde

Philipp Lichterbeck

Von Philipp Lichterbeck

Mo, 03. Oktober 2022 um 09:14 Uhr

Ausland

Zwar lag der linke Ex-Präsident Lula da Silva vor dem ultrarechten Amtsinhaber Jair Bolsonaro, aber für 50 Prozent der Stimmen reichte es nicht. Brasilien rückte insgesamt noch weiter nach rechts.

Die große Wahlparty fiel aus. Brasiliens linke Arbeiterpartei (PT) hatte vor dem Opernhaus von Rio de Janeiro, aber auch auf der emblematischen Paulista-Allee in São Paulo alles für eine Siegesfeier vorbereitet: Getränkeboxen, Grillwagen, Stände mit roten Fahnen, Mützen und T-Shirts, eine Bühne und eine große Leinwand waren aufgebaut worden und Tausende Menschen erschienen.
Doch je länger die Auszählung der Wahlurnen am Sonntagabend in Brasília dauerte, umso klarer wurde, dass der PT-Kandidat Lula da Silva, 76, nicht im ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung