Seerettung

Pro & Contra: Soll die Kirche ein Rettungsschiff ins Mittelmeer schicken?

Annemarie Rösch  & Von Sebastian Kaiser

Von Annemarie Rösch (Pro) & Von Sebastian Kaiser (Contra)

Do, 11. Juli 2019 um 12:20 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die evangelische Kirche will mit einem eigenen Rettungsschiff Flüchtlinge auf dem Mittelmeer retten. Ist das sinnvoll und richtig? Darüber gehen auch in der BZ-Redaktion die Meinungen auseinander.

PRO: Die Nächstenliebe gebietet es, dass sich die evangelische Kirche aktiv in die Rettung von Flüchtlingen einschaltet
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Wer diese zentrale Botschaft des Christentums ernst nimmt, kann nicht zuschauen, wenn im Mittelmeer Flüchtlingsboote kentern und Menschen ertrinken. Dieses Gebot der Nächstenliebe ist so klar formuliert, dass sich auch alle Fragen danach erübrigen, ob nun dieser Nächste einen Anspruch hat, sich Europa übers Mittelmeer zu nähern oder ob er sich selbst in die Gefahr begeben hat, indem er in das unsichere Boot stieg: Er ist unser Nächster, dem es aus christlicher Sicht zu helfen gilt, wie auch wir erwarten dürfen, dass wir Nächstenliebe erfahren, wenn wir in Problemen stecken.

Im Übrigen ist dieses christliche Gebot der Nächstenliebe auch in die westliche Konzeption der Menschenrechte eingeflossen, die für alle gleichermaßen und unabhängig von ihrer Person und ihrer Herkunft gelten sollen. Eine großartige Errungenschaft.

Vor diesem Hintergrund ist es nur folgerichtig, dass der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ