BZ hilft

Projektbüro "Im Tal leben - im Tal bleiben"bietete Nachbarschaftshilfe an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. März 2020

Kleines Wiesental

Das Projektbüro „Im Tal leben – im Tal bleiben“ im Kleinen Wiesental bietet Nachbarschaftshilfe an, für Menschen die in häuslicher Quarantäne bleiben müssen, Menschengruppen meiden sollen, weil sie krank oder gefährdet sind oder aus Sicherheitsgründen Einkäufe lieber vermeiden wollen.

"Helfer stehen bereit, um Ihnen notwendige Waren zu bringen. Auf Wunsch erhalten Sie von uns eine Bestell-Liste vom Dorfladen Wies. Auch Medikamente oder andere benötigte Waren aus den umliegenden Zentren können wir besorgen", teilen die Verantwortlichen mit. Wichtig sei, dass dabei niemand in Gefahr gebracht wird, weshalb eine Hinterlegung der Waren vor der Haustüre – ohne direkten Kontakt – erfolgen soll. Wer Hilfe benötigt, Nachbarschaftshilfe anbieten möchte, oder ein Gespräch wünscht (auch Pfarrer Rave steht für seelsorgerische Gespräche telefonisch bereit), kann sie bei Fabienne Gentner, Tel. 07629/9110-13, Mail: gentner@ gdekw.de, oder bei Melanie Mühlhäuser, Tel. 07629/9110-14, Mail: muehlhaeuser@gdekw.de, melden.

"BZ hilft" schafft Öffentlichkeit und bringt so Menschen, die Hilfe anbieten, mit jenen zusammen, die Hilfe benötigen.