Account/Login

Ambivalentes Verhältnis

Psychologin: "Der Wolf dient als Symbol für das Dunkle"

Michael Saurer
  • Di, 14. Dezember 2021, 21:12 Uhr
    Südwest

BZ-Abo Der Wolf spaltet die Gesellschaft. Ein letztes Stück Wildnis oder ein Raubtier, das in unserer Kulturlandschaft nichts zu suchen hat? Psychologin Uta Jürgens über die Symbolik des Wolfes.

Herdenschutz mit Drohnen  | Foto: Swen Pförtner (dpa)
Herdenschutz mit Drohnen Foto: Swen Pförtner (dpa)
1/2
BZ: Frau Jürgens, es gibt Tiere in Deutschland, die uns gefährlich werden können. Kreuzottern oder Hornissen etwa. Vom Wolf aber gibt es seit seiner Rückkehr keinen gefährlichen Zwischenfall. Warum polarisiert er dennoch so?
Jürgens: Da muss man zwei Bereiche unterscheiden. Der eine ist die Tatsache, dass es tatsächlich ganz konkrete Herausforderungen gibt. Landwirte und Schafhalter etwa sind ja ganz direkt vom Wolf betroffen und deren ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.