Account/Login

Relativierung der NS-Verbrechen

Querdenker in Freiburg wegen Volksverhetzung zu Geldstrafe verurteilt

Hilde Butz

Von

Mi, 18. Januar 2023 um 20:00 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Abo Ein Schild mit an die NS-Zeit angelehnten Phrasen hatte ein 53-Jähriger mehrfach öffentlich herumgetragen. Nun war er wegen Volksverhetzung angeklagt. Den Prozess nutzte er zur Selbstinszenierung.

Masken zu tragen, fanden Menschen aus der Querdenker-Szene ein Unding.  | Foto: Marijan Murat (dpa)
Masken zu tragen, fanden Menschen aus der Querdenker-Szene ein Unding. Foto: Marijan Murat (dpa)
1/2
Das Freiburger Amtsgericht hat einen 53 Jahre alten Angeklagten wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 1800 Euro (60 Tagessätze zu 30 Euro) verurteilt. Der Angeklagte, der als Gegner der Corona-Maßnahmen auftrat, hatte etliche Gleichgesinnte im Schlepptau. Die 20 Stühle im Sitzungssaal ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.