Auszeichnung

Ralf-Dahrendorf-Preis für Marcus Zagermann

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Mo, 26. Oktober 2009 um 13:24 Uhr

Südwest

Für seine Doktorarbeit über die Römerzeit auf dem Breisacher Münsterberg hat Marcus Zagermann den Ralf-Dahrendorf-Preis bekommen.Stefan Hupka sprach mit dem Archäologen.

Die Uhren gehen anders bei Archäologen: Vor mehr als zwanzig Jahren gruben sie in Breisach den Münsterberg um. Erst heute ist ihnen klar, was die Römer dort gebaut hatten: eine Art Luxushotel für Staatsgäste. Stefan Hupka sprach darüber mit Marcus Zagermann (33), dessen Doktorarbeit über den Fund jetzt mit dem Ralf-Dahrendorf-Preis der Badischen Zeitung ausgezeichnet wurde.

BZ: Herr Zagermann, vor 1700 Jahren – helfen Sie uns mal – wie ging es da am Oberrhein geopolitisch zu und welche Leute lebten hier?
Zagermann: Damals gehörte das Kaiserstuhlgebiet schon zweihundert Jahre lang zum Römischen Reich. Mithin waren die Leute hier römische Bürger. Im 3. Jahrhundert wurde es dann unruhig: Germa-neneinfälle und umherziehende Räuberbanden, aber auch eine Zentralregierung, die Gegenkaiser bekämpfen musste, bürgerkriegsähnliche Zustände. Das alles hatte zur Folge, dass die Römer das Land rechts des Rheins Stück für Stück aufgaben.

BZ: Breisach liegt rechts des Rheins. War es nur noch eine Art militärischer Brückenkopf?
Zagermann: Es lag in einer Grenzzone, die Rom militärisch kontrollierte. Diese Zone darf man sich nicht wie einen schmalen Grenzverlauf von heute vorstellen. Aber es wurde nötig, Siedlungen zu befestigen. Eigentlich war eine Siedlung auf einem Berg wie dem Breisacher Münsterberg höchst unattraktiv.

BZ: Warum das? Gilt doch heute als Toplage.
Zagermann: Das bedeutete damals Mehraufwand für die Wasserversorgung; die Märkte und Handelsplätze waren schwerer zu erreichen, all das nimmt man nur dann in Kauf, wenn man gute Gründe hat, sich auf eine Bergfestung zurückzuziehen.

BZ: War Breisach damals allein auf weiter Flur?
Zagermann: Nein, es gab etwa in Heitersheim einen großen Villenkomplex und Richtung Ihringen einen Vicus – eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ