Rechtsextremismus

Rastatter Anwalt trennt sich von rechten Kollegen

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Mi, 21. Dezember 2011 um 20:41 Uhr

Südwest

Der Rastatter Anwalt Klaus Harsch hat sich von zwei seiner Anwälte in der Kanzlei "H 3" getrennt und deren Stuttgarter Filiale geschlossen. Grund: Die beiden Juristen sind in der rechtsextremen Szene bekannt.

Bei einem der beiden belasteten Anwälte handelt es sich um Scheidungsspezialist Steffen Hammer. Hammer war Sänger und Kopf der Rechtsrockgruppe "Noie Werte" bis zur Auflösung der Band vor einem Jahr. Mit Musik der auch in NPD-Kreisen auftretenden Gruppe hat das Zwickauer Mördertrio "Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)" Bekennervideos unterlegt. Hammer war zunächst auch Anwalt des Offenburger Neonazis Florian S., der am 1. Oktober in Riegel einen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ