Erklär’s mir

Warum sind in Berlin gerade viele Traktoren?

Michael Neubauer

Von Michael Neubauer

Mi, 27. November 2019 um 14:14 Uhr

Erklär's mir

Das sieht man selten: so viele Traktoren mitten in Berlin. Viele Bauern kamen mit ihren Fahrzeugen von weit her in die Hauptstadt.

Auf den Weg dorthin haben sie oft den Verkehr blockiert, weil Traktoren ja nicht schnell fahren dürfen. Das ist Absicht: Die Landwirte wollen auf sich aufmerksam machen, sie protestieren. Sie fühlen sich von den Politikern alleine gelassen.
Schon lange klagen sie, dass Milch, Fleisch oder andere Lebensmittel, die sie herstellen, in den Supermärkten viel zu billig sind. Deswegen würden sie zu wenig für ihre harte Arbeit verdienen. Außerdem ärgern sie sich jetzt über Vorschriften, die ihnen große Sorgen machen: Die Landwirte sollen zum Beispiel weniger düngen, also weniger Gülle auf den Feldern verteilen. Damit das Grundwasser sauber bleibt, das wir auch für unser Trinkwasser nutzen. Außerdem dürfen sie vermutlich in Zukunft auf ihren Feldern manche Chemikalien gegen Unkraut und Insekten nicht mehr spritzen. Denn solche Mittel können Tieren und der Umwelt schaden. Die Bauern sagen, dass diese und andere Regeln ihre Arbeit sehr erschweren. Sie fordern, dass ihre wichtige Arbeit mehr geschätzt wird.