Account/Login

Erklär’s mir

Kann man Leitungswasser trinken?

Katharina MeyerDora Schöls
  • &

  • Mi, 24. April 2024, 16:27 Uhr
    Erklär's mir

     

Nicht in allen Länder kann man einfach den Wasserhahn aufdrehen und das Wasser aufdrehen. In Deutschland ist das aber möglich. Doch warum kann man nicht jedes Leitungswasser trinken?

Wasser kommt aus einem Wasserhahn.  | Foto: Lukas Schulze (dpa)
Wasser kommt aus einem Wasserhahn. Foto: Lukas Schulze (dpa)
In vielen Ländern sollte man das Wasser aus dem Hahn nicht trinken, denn oft leben da Bakterien drin, die krank machen können. In Deutschland muss man sich deshalb keine Gedanken machen: Das Wasser wird sehr gut überwacht und muss sogar noch sauberer sein als Mineralwasser, das in Flaschen verkauft wird. Allerdings sind immer mehr kleinste Teile von Chemikalien im Grundwasser, aus dem das Leitungswasser zum großen Teil kommt. Die Chemikalien werden zum Beispiel benutzt, um Regenjacken wasserdicht zu machen oder Gesichtscremes so schön cremig. Man kann nicht verhindern, dass sich Teile der Chemikalien dann im Wasser anreichern. Da manche von ihnen aber schädlich für die Gesundheit sein können, muss das Leitungswasser immer aufwändiger gereinigt werden. Trinken kann man es aber trotzdem weiterhin.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Mi, 24. April 2024: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.