RATSNOTIZEN

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Sa, 04. Juli 2020

Gutach im Breisgau

GUTACH

Unfallstatistik

Auf Gemarkung der Gemeinde Gutach gab es 2019 insgesamt 27 Verkehrsunfälle, sieben weniger als im Jahr zuvor. Bei elf Unfällen wurden Personen verletzt (keine Schwerverletzten/keine Toten), bei den anderen kam es nur zu Sachschaden. Wie Polizeirevierleiter Ulrich Hildenbrand in der Gemeinderatssitzung in Gutach berichtete, wurden außerdem 39 Kleinstunfälle (auf Parkplätzen und ähnliches) registriert. Ein Ort, "den man beobachten muss", sei der Kreisverkehr an der Simonswälder Straße. Dort ereigneten sich im vergangenen laut Hildenbrand vier Verkehrsunfälle. Bei zwei Unfällen waren Fahrradfahrer und ebenfalls bei zweien Fußgänger involviert. Auffällig sei auch hier, ebenso wie in den anderen Elztalorten, dass bei Polizeikontrollen immer wieder Personen mittleren Alters tagsüber mit relativ hohen Alkoholwerten festgestellt werden, was Hinweise auf suchtbedingtes Verhalten gibt.

Auftragsvergabe

Der Gemeinderat Gutach hat einen Auftrag für Erd-, Maurer- und Betonarbeiten zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses mit Jugend- und Schulungsraum auf der Hintermatte (nahe Recyclinghof Bleibach) vergeben. Um den Auftrag hatten sich zwei Firmen beworben. Das günstigste Angebot kam von der Firma Moser aus Freiburg. Der Gemeinderat vergab den Auftrag zur Angebotssumme von 762 449,62 brutto; die Gemeinde wird, da der Auftrag voraussichtlich vor Jahresende abgearbeitet wird, aber noch von der derzeitigen Reduzierung der Mehrwertsteuer profitieren.

Tierisch, tierisch

Bürgermeister Urban Singler berichtete in der Gemeinderatssitzung, dass die 2018 am Rathaus angebrachten künstlichen Schwalbennester fast alle belegt sind. Fleißig besiedelt, in diesem Falle von Eidechsen, ist auch ein dafür aufgestapelter Steinhaufen am Kindergarten "Schatzkiste". Außerdem wurde am staubfreien Weg ein zweiter Tümpel für Frösche und Kröten angelegt.