Blick in die Erdgeschichte

Warum es bei der Wutachschlucht immer wieder Steinschläge und Erdrutsche gibt

Friedbert Zapf

Von Friedbert Zapf

Do, 15. Juli 2021 um 16:01 Uhr

Bonndorf

BZ-Plus Schon wieder ist die L 170 in Richtung Schattenmühle gesperrt – weil die Straße abrutscht. Die Ursache für das Dauerproblem liegt 18.000 Jahre zurück, als die Wutach ihr eiszeitliches Bett verließ.

Vor 20 000 Jahren, auf dem Höhepunkt der letzten Eiszeit, reichte eine Zunge des Feldberggletschers bis zur Gutachbrücke, eine zweite bis zur Löffelschmiede. Ihr Schmelzwasser speiste die eiszeitliche Wutach, die sich als Gletscherfluss nach Osten wälzte, um bei Geisingen die viel kleinere Donau auf dem Weg zum Schwarzen Meer mitzunehmen. Jahrtausende lang beförderte die Eiszeit-Wutach gewaltige Mengen Geröll aus dem Feldberggebiet und lagerte die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung