Kaufkraft schwindet

Reallöhne sinken wegen hoher Inflation immer stärker

dpa, AFP

Von dpa & AFP

Di, 29. November 2022 um 21:28 Uhr

Wirtschaft

Preisbereinigt sanken die Löhne im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent. Auch wenn sich die Inflation im November leicht abschwächt, sehen Ökonomen keinen Grund zur Entwarnung.

Die anhaltend hohe Inflation lässt die Reallöhne in Deutschland zusammenschrumpfen. Im dritten Quartal von Juli bis September verzeichnete das Statistische Bundesamt mit einem preisbereinigten Lohnverlust von 5,7 Prozent den höchsten seit Einführung der Statistik im Jahr 2008. Immerhin: Im November hat sich die Teuerung in Deutschland ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung