Account/Login

Südamerika

Rechter Newcomer und linker Veteran in Stichwahl in Kolumbien

  • Denis Düttmann (dpa)

  • Mo, 28. Mai 2018, 08:20 Uhr
    Ausland

     

Weltweit wird Kolumbien für das Abkommen mit den Rebellen bejubelt, daheim ist es äußerst umstritten. Bei der Präsidentschaftswahl geht es um die Zukunft des Friedens: Die Kolumbianer haben die Wahl zwischen zwei Extremen.

Anhänger des konservativen Kandidaten ...bnis der ersten Präsidentschaftsrunde.  | Foto: dpa
Anhänger des konservativen Kandidaten Ivan Duque feiern das Ergebnis der ersten Präsidentschaftsrunde. Foto: dpa
1/3
Kolumbien ist tief gespalten: Zwischen jenen, die den Friedensvertrag mit den linken Farc-Rebellen für eine Kapitulation vor skrupellosen Schwerverbrechern halten und jenen, die in dem Abkommen den einzigen Ausweg aus Leid, Tod und Zerstörung sehen. Der künftige Präsident des südamerikanischen Landes wird diesen Riss kitten und die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar