Account/Login

20. Prozesstag

Rechtsmediziner nimmt an, dass Maria L. während der Vergewaltigung bewusstlos war

Carolin Buchheim
  • & aktualisiert um 14:15 Uhr

  • Di, 20. Februar 2018, 07:00 Uhr
    Freiburg

     

Am 20. Tag im Prozess gegen Hussein K. hat der rechtsmedizinische Gutachter Stefan Pollak zu den Ergebnissen der Obduktion ausgesagt. Er nimmt an, dass Maria L. während der Tat bewusstlos war.

Zum 20. Mal wurde am Dienstag im Mordp...zu haben (Archivbild vom Januar 2018).  | Foto: dpa
Zum 20. Mal wurde am Dienstag im Mordprozess gegen Hussein K. verhandelt. Ihm wird vorgeworfen, im Oktober 2016 die 19-jährige Maria K. vergewaltigt und ermordet zu haben (Archivbild vom Januar 2018). Foto: dpa
Der 20. Prozesstag ist vorbei
14:15 Uhr Der Prozess wird am Dienstag, 27. Februar fortgesetzt. Dann soll es noch einmal um den versuchten Mord auf Korfu gehen, für den Hussein K. verurteilt wurde.
Aussage des Zeugen Mahmoud A.
14:10 Uhr Nach der Mittagspause im Prozess ist Mahmoud A. der erste Zeuge. Der 19-Jährige ist aus Syrien geflohen und lebt in Freiburg. Er sagt mit Hilfe eines Dolmetschers für Arabisch aus. Er habe Hussein K. im Münstertal kennengelernt, wo sie gemeinsam in einer Einrichtung gelebt hätten; sie seien auch gemeinsam zur Schule gegangen und hätten sich mit ein wenig Englisch, Arabisch und Deutsch verständigt. "Haben Sie sich mit Herrn K. einmal über sein Alter unterhalten?", fragt Richterin Schenk den Zeugen. "Er sagte, er sei 18 Jahre alt, aber nicht über 20", sagt A. "Wir waren in einer Einrichtung für Minderjährige untergebracht." Er habe ihm nicht geglaubt, aber das sei egal gewesen. Schenk fragt, ob die Zahlen 23 und 25 im Zusammenhang mit Hussein K. eine Bedeutung hätten. Der Zeuge verneint.
Daraufhin liest Richterin Schenk ihm einen Teil seiner Aussage im April 2017 gegenüber der Polizei vor: "Mit dem K. habe ich darüber gesprochen, wann und wie er es mir gesagt hat, weiß ich nicht mehr. Ich weiß aber noch, dass er mir gesagt hat, er sei so 23 oder 25 Jahre." "Das kann sein", sagt der Zeuge. Genau erinnern kann er sich nicht. Schenk liest weiter aus der Aussage vor: "Das genaue Alter weiß ich nicht, aber dass er 23 oder 25 gesagt hat, weiß ich noch. Er hat auch angegeben, dass er sich hier als Jugendlicher ausgibt, damit er andere Behandlungsmöglichkeiten erfährt." Gegenüber der Polizei sagte Mahmoud A. auch, dass Hussein K. deutlich älter aussehe als er angab, dass er "groß und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar