Herbolzheim

Rettungseinsatz nach Notruf eines im Wald gestürzten Mountainbikers

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 03. Oktober 2020 um 15:51 Uhr

Herbolzheim

Der Notruf eines Mountainbikers, der auf einem Trail im Wald beim Herbolzheimer Höfle gestürzt war, löste am Samstagnachmittag einen Rettungseinsatz mit Bergwacht und Helikopter aus.

Zu einem Rettungseinsatz rückten der DRK-Rettungsdienst, die Bergwacht, ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei am Samstagnachmittag aus. Ein Mountainbiker war im Wald beim Herbolzheimer Höfle gestürzt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei um 16.12 Uhr. Nach aktueller Sachlage befuhr der 15 Jahre alte Biker einen Trail im Herbolzheimer Wald, als er alleinbeteiligt stürzte. Nach dem Unfall setzte er mit seinem Handy noch den Notruf ab, konnte aber nicht seinen genauen Standort übermitteln.

Hilflose Lage des Unfallopfers nicht auszuschließen

Da eine weitere Kontaktaufnahme mit dem Radfahrer nicht mehr möglich war und man eine hilflose Lage auf Grund des Sturzgeschehens nicht mehr ausschließen konnte, lief ein Rettungseinsatz an, an welchem der DRK Rettungsdienst, die Bergwacht, ein Rettungshubschrauber sowie das Polizeirevier Emmendingen beteiligt waren. Der verunglückte Fahrradfahrer wurde im Rahmen der Suche schließlich gefunden und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Freiburg geflogen. Wie laut Polizei zwischenzeitlich bekannt wurde, erlitt der junge Mann einen Bruch des linken Unterarms.