Der Miesme begrüßt den Frühling

Irene Krauß

Von Irene Krauß

Fr, 12. März 2010

Rheinfelden

Am kommenden Sonntag findet in Karsau, Beuggen und Riedmatt der traditionelle Brauch zum Winterende statt.

KARSAU. Er hat eine lange Tradition, aber außerhalb der Stadtgrenzen von Rheinfelden ist er kaum mehr bekannt – der Miesme-Umgang in Karsau. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit.

Lebendige Kultur und Brauchaktivität erlebt, wer am vierten Sonntag in der Fastenzeit in Karsau, Beuggen und Riedmatt unterwegs ist. Dort werden auch in diesem Jahr wieder die meist jugendlichen Brauchträger unter ständigem Geläut einer Viehglocke mit "dem" Miesme unterwegs sein. Im Mittelpunkt des Treibens steht eben jene eigentümliche Brauchgestalt "Miesme", deren Name sich von dem mittelhochdeutschen Begriff "mies" ableiten lässt, was so viel wie "Moos" bedeutet. Tatsächlich aber trägt die monströse, etwa drei Meter hohe Figur, die von einem Erwachsenen getragen wird, einen Rock aus Stroh und ist mit Buchsbaum ummantelt. Auf dem Kopf des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ