Verkehrschaos

Eltern-Taxis sorgen in Rheinfelden für Stress

Martina Proprenter

Von Martina Proprenter

Di, 07. Oktober 2014 um 14:49 Uhr

Rheinfelden

Übertriebene Fürsorge? Väter und Mütter, die ihre Kinder mit dem Auto direkt vor der Schule abliefern und abholen, werden kontrovers diskutiert. Was sich rund um die Goetheschule abspielt, hat sich die Badische Zeitung vor Ort angeschaut.

Die Straßenlaternen sind am Morgen noch an, erst langsam wird es hell und noch herrscht Ruhe vor der Grundschule. Zwei Jungs preschen auf ihren Fahrrädern über die Straße, auf der noch kein Auto fährt. Nur einer von ihnen trägt einen Helm. Fröhlich schwatzend fahren sie auf die leeren Fahrradständer zu und rammen einen Tretroller. Gleichzeitig hält das erste Eltern-Taxi direkt an der Straße, auf dem Halteverbotstreifen. Ein Mädchen hüpft raus, und die Mutter fährt ohne zu Blinken gleich weiter.

Viele gehen zu Fuß
Von gefährlichen Manövern, die Schulkinder gefährden könnten, ist aber nichts zu sehen. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ