Erfolg bei Jugend forscht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 16. Februar 2019

Rheinfelden

Bianca Austel von der Gemeinschaftschule belegt dritten Platz.

RHEINFELDEN/LÖRRACH (BZ). Die 16-jährige Bianca Austel von der Gemeinschaftsschule Rheinfelden hat zusammen mit Sofia Kim (15 Jahre) von der Freien Waldorfschule Lörrach beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht den dritten Platz im Fachbereich Chemie belegt. In ihrem Projekt haben sich die Schülerinnen mit optimalen Bedingungen für den "Chemischen Garten" auseinandergesetzt. Betreut wurde das Projekt von Christiane Talke-Messerer.

Die Schülerinnen haben mit weiteren 32 Schülern des Phaenovum Schülerforscherzentrums Lörrach-Dreiländereck in Lörrach am Regionalwettbewerb von Jugend forscht in Freiburg teilgenommen, der am 14. und 15. Februar stattgefunden hat. Insgesamt erzielten die jungen Forscher des Phaenovums fünf Regionalsiege, vier zweite Plätze, vier dritte Plätze und sechs Sonderpreise. Von 18 vorgestellten Projekten erhielten 17 einen Sieg, eine Platzierung oder einen Sonderpreis, teilt das Phaenovum mit.

Der Anteil an Mädchen sei mit 17 von 34 Phaenovum-Schülern, also rund 50 Prozent, wieder sehr hochgewesen. Die jungen Forscher kamen neben der Gemeinschaftsschule Rheinfelden und der Waldorfschule Lörrach vom Hans-Thoma- und Hebel-Gymnasium, der Freien Evangelische Schule, der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule (alle Lörrach) sowie der Meret-Oppenheim Gemeinschaftsschule Steinen.