ICH FINDE, DASS...

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 25. Oktober 2014

Rheinfelden

... die Zeitumstellung seltsam ist

Sommer- und Winterzeit: Wieso? In der Nacht auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Dann gilt wieder für ein halbes Jahr lang die Winterzeit. Die Sommerzeit wurde eingeführt, um Strom und Energie zu sparen. Man erhoffte sich davon, eine kleinere Stromrechnung zahlen zu müssen. In der Nacht zu Sonntag können wir dann eine Stunde länger schlafen. Mir gefällt das halt nicht so gut, denn dann kann ich abends nicht mehr so lange draußen spielen, weil es dann früher dunkel ist. Aber wenigstens habe ich bei der Umstellung der Zeit keine Probleme mit dem Einschlafen. Zum Glück.
Colin Psaras (9), Klasse 4a,
Goetheschule Rheinfelden