Klimawandel

Rheinfelder Förster kapitulieren vor dem Borkenkäfer und suchen langfristige Auswege

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Di, 17. September 2019 um 08:16 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Ist der Kampf gegen den Borkenkäfer schon verloren? Revierförster Thomas Hirner würde das zumindest für den Wald rund um Karsau mit einem Ja beantworten.

Im Wald hat der Klimawandel längst alle Befürchtungen eingeholt: Die ausgetrockneten Bäume sterben massenweise ab und sind ein gefundenes Fressen für Schädlinge wie den Borkenkäfer. Revierförster Thomas Hirner kann die dramatischen Veränderungen im Rheinfelder Wald nicht mehr aufhalten, wie er dem Ortschaftsrat Karsau auf einem Ortstermin deutlich machte.

Den Wettkampf gegen die Zeit haben die Förster verloren. Der Klimawandel ist im Wald angekommen. Die Folgen sind so dramatisch, dass die Waldarbeiter nicht mehr nachkommen, die Schäden zu beseitigen. Thomas Hirner, einer der beiden Rheinfelder Revierförster, findet klare Worte, als er mit den ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ