Richter stärken erneut die Rechte der Mieter

dpa

Von dpa

Do, 10. Juli 2008

Wirtschaft

Bundesgerichtshof: Ein Vermieter darf nicht die Miete erhöhen, um unwirksame Renovierungsklauseln auszugleichen / Der Mieterbund jubelt.

KARLSRUHE (dpa). Seit Jahrzehnten hatten sich Mieter damit abgefunden, dass sie ihre Wohnung selbst renovieren mussten, weil das in nahezu jedem Vertrag so geregelt war. Bis vor vier Jahren der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe damit anfing, die gängigen Renovierungsklauseln zu kippen. Am Mittwoch setzte das höchste deutsche Zivilgericht den Schlusspunkt hinter diese Rechtsprechung: Muss der Vermieter wegen unwirksamer Bestimmungen selbst für die Renovierung sorgen, darf er sich nicht durch die Hintertür die Kosten über eine höhere Miete zurückholen.
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung