Russland greift nach der Arktis

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Mi, 28. August 2019

Ausland

Moskau scheut keine Kosten, um militärisch und wirtschaftlich zur Supermacht am Nordpol zu werden.

MOSKAU. Russlands erstes schwimmendes Atomkraftwerk Akademik Lomonossow soll bald im Polarhafen Pewek auf der Halbinsel Tschukotka andocken. Dort sollen seine zwei Reaktoren mit einer Gesamtleistung von 70 Megawatt Strom und Heizwärme liefern – für die Infrastruktur einer künftig eisfreien Nordmeerroute.

Russland macht jenseits des Polarkreises nicht nur mit schwimmenden Akw Schlagzeilen. Seit Jahren scheut das Land ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung