Europa-Park gibt Gas

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Do, 15. Oktober 2009

Rust

Russischer Energieriese Gazprom ist neuer Kooperationspartner des Europa-Park s / Mehr als vier Millionen Besucher in diesem Jahr.

RUST. Der Europa-Park gibt Gas. Dieser Slogan des Familienunternehmens ist seit gestern doppeldeutig: Denn er steht nicht mehr nur für ein furioses Wachstum an Attraktionen und jährlicher Besucherzahl, die in diesem Jahr wohl erstmals schon zum Ende der Sommersaison die Vier-Millionen-Schallmauer durchbrechen wird. Er steht auch für den neuen Kooperationspartner, den russischen Energieriesen Gazprom. Sein Unternehmen habe mit Gazprom einen Kooperationsvertrag für fünf Jahre abgeschlossen, erklärte Parkchef Roland Mack gestern vor der Presse.

Die neue Partnerschaft wird sich zunächst im Themenbereich Island zeigen, wo der Energieriese in unmittelbarer Nähe zur Looping-Achterbahn Blue Fire Megacoaster (Mack: "Bereits zwei Millionen sind die Bahn gefahren") im isländischen Themenbereich mit dem Europa-Park eine dreistöckige Veranstaltungs-und Informationshalle errichten wird. In dieser Multifunktionshalle wird sich Gazprom auf einer Fläche von 1300 Quadratmetern mit einer interaktiven Ausstellung zum Thema Energie präsentieren. "Zu unseren zentralen Geschäftsfeldern zählen Erdgashandel, Erdgasförderung und Erdgasspeicherung. Wir wollen den Millionen Besuchern diese, unsere Leistung vorstellen und zeigen, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ