Europa-Park-Projekt

Ökologisch-Demokratische Partei startet Petition gegen Seilbahn

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Mi, 24. Februar 2021 um 18:30 Uhr

Rust

Mit einer Unterschriftenaktion im Internet will die ÖDP das Vorhaben des Europa-Parks, eine Seilbahn über das Taubergießen zu bauen, verhindern. Die Pläne liegen derzeit auf Eis.

Die Seilbahn über den Taubergießen ist derzeit auf Eis gelegt, dennoch machen die Gegner des Projekts weiter mobil. Die Ortsgruppe Hohberg der Ökologisch-Demokratischen springt im Landtagswahlkampf auf den Zug auf. Im Internet wird für eine Petition gegen den Bau geworben, 570 Menschen haben bis Mittwochmittag unterzeichnet. Die Petition wurde am 11. Februar gestartet, das Ziel sind 21 000 Stimmen. Dafür sind noch knapp zwei Monate Zeit.

ÖDP: Die Artenvielfalt sei bedroht

Durch das Vorhaben werde eines der letzten Paradiese Europas, in dem die ursprüngliche Artenvielfalt erhalten geblieben sei, zerstört, heißt es zur Begründung, weshalb die Initiatoren fordern. "Dieses Vorhaben gilt es zu stoppen! Es darf nicht wieder ein Naturschutzgebiet mit größter Bedeutung zerstört werden und das nur damit ein Freizeitunternehmen den Profit steigern kann."

Wie der ÖDP-Kreisverband Ortenau in einer Pressemitteilung selbst erklärt, liegen dem Regierungspräsidium keinerlei Anträge des Europa-Parks für einen Seilbahnbau vor. Die ÖDP befürchte aber, dass die Inhaber des Europa-Parks auf oberster politischer Ebene ihr Projekt weiterbetreiben trotz der Zusage, "die Pläne fünf Jahre auf Eis zu legen".

Mehr zum Thema: