"Vielseitig, praktisch und vielleicht pragmatisch"

Martin Breutigam

Von Martin Breutigam

Fr, 08. November 2013

Schach

Der junge Norweger Magnus Carlsen möchte auf den Schachthron / Titelverteidiger Viswanathan Anand übte in Deutschland.

CHENNAI. Was Magnus Carlsen ohne Schach machen würde, hat er sich offenbar noch nie gefragt. "Keine Ahnung", sagt Carlsen, "wahrscheinlich irgendwas, bei dem ich mein Hirn einsetzen müsste." Dank seines außergewöhnlichen Gehirns steht der 22-jährige Norweger seit fast vier Jahren auf Platz eins der Weltrangliste, und nun will er endlich auch als 16. Weltmeister in die Schachgeschichte eingehen: Von Samstag an fordert Carlsen Weltmeister Viswanathan Anand, 43, in dessen indischer Heimatstadt Chennai heraus. Zwölf Spiele sind bis zum 26. November angesetzt. "Ich erwarte lange und harte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ