Exzellenzinitiative

Schiewer: „Das wird die entscheidende Runde“

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 29. September 2010

Freiburg

BZ-INTERVIEW mit dem Rektor der Freiburger Universität, Hans-Jochen Schiewer, über Strategie und Chancen in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative.

In knapp zwei Jahren wird die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bekannt geben, welche Universitäten in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative des Bundes Ruhm und Geld erhalten. Es geht immerhin um insgesamt 2,7 Milliarden Euro von 2011 bis 2017 Die Freiburger Universität will wieder ganz vorne dabei sein. Wulf Rüskamp hat sich mit Rektor Hans-Jochen Schiewer über Anträge, Aussichten und Aufwand unterhalten.

BZ: Nach der ersten Runde in der Exzellenzinitiative hieß es, die Universität Freiburg habe die Grenzen ihrer Belastbarkeit erreicht. Nun hat sie sechs neue Anträge zur Exzellenzinitiative vorgelegt. Kann sie das stemmen?
Schiewer: Die Exzellenzinitiative verlangt gewaltige Anstrengungen. Aber entscheidend für uns ist nicht die Zahl der Anträge, sondern die Frage, welche Strategien die Universität in der Forschung verfolgt. Bei den Forschungsclustern haben wir darauf geachtet, dass sie zu den vorhandenen Strukturen in der Verbundforschung ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung