Verbraucherschutz

Schlichter sollen Flugreisenden helfen

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Do, 05. Juli 2012 um 00:01 Uhr

Wirtschaft

Bei einer Schlichtungsstelle können Fluggäste künftig Beschwerden über Fluggesellschaft vorbringen. Dazu zählen verspätete, gestrichene oder überbuchte Flüge, Schäden oder der Verlust des Gepäcks.

Voraussetzung ist, dass die Fluggesellschaft die Ansprüche des Kunden gar nicht oder unzureichend erfüllt hat. Der Wert der Entschädigung darf nicht mehr als 5000 Euro betragen. Mit dem Gesetz zur Schlichtung im Luftverkehr, das die Bundesregierung am Mittwoch beschloss, soll vermieden werden, dass geschädigte Fluggäste den teuren Weg über die Gerichte gehen müssen.

Eine Pressemitteilung soll, wie der ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ