Account/Login

Unfallforschung

Schnelle E-Bikes sind gefährlich

Jürgen Schelling
  • Mo, 24. Dezember 2018, 12:05 Uhr
    Auto & Mobilität

     

Dass Elektroräder immer größere Verbreitung finden, bereitet Unfallforschern Sorge. Ein Crashtest macht die große Verletzungsgefahr deutlich.

Der überholende E-Radler (am Boden) hä...nstoß mit dem Auto nur knapp überlebt.  | Foto: Jürgen Schelling
Der überholende E-Radler (am Boden) hätte den Zusammenstoß mit dem Auto nur knapp überlebt. Foto: Jürgen Schelling

Kollisionen von E-Bikes bis 25 km/h Höchstgeschwindigkeit und den so genannten S-Pedelecs, die schneller fahren dürfen, mit anderen Verkehrsteilnehmern kommen immer öfter vor. Am schweizerischen Flugplatz Dübendorf bei Zürich zeigten Unfallforscher der Axa-Versicherung deshalb einen E-Bike-Crash, und einen, der auf die Risiken des Carsharings hinweist.

Die schnellen S-Pedelecs mit Geschwindigkeiten über 25 km/h haben auch einen üppigen Bremsweg. Zudem wird ihr Tempo von Autofahrern oft unterschätzt. "Da E-Bikes schneller unterwegs sind als herkömmliche Fahrräder, kommt es immer öfter zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar