Dialekte

Die Mund-Art Literatur-Werkstatt gastiert in Weil, Schopfheim und Basel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 04. April 2019 um 18:00 Uhr

Schopfheim

Zum Stelldichein der Freunde literarischer Mundart-Dichtung bittet die "Internationale Schopfheimer Mund-Art-Literatur-Werkstatt" vom 12. bis zum 14. April.

Zum Stelldichein der Freunde literarischer Mundart-Dichtung bittet bereits zum 31. Mal die "Internationale Schopfheimer Mund-Art-Literatur-Werkstatt" vom 12. bis zum 14. April.Die Organisatoren versprechen eine "äußerst spannende Mischung von Dialekten". Die Veranstaltungen finden dabei in Schopfheim, Weil am Rhein und Basel statt.

Die Veranstaltungen

Erste öffentliche Lesung ist schon traditionell am Freitag, 12. April, um 20 Uhr im Stapflehus in Altweil. Nach der Werkstattarbeit in der Stadtbibliothek Schopfheim am Samstag, 13. April, zum Thema "Heimatland – Fluch oder Segen" und dem Empfang im Rathaus findet abends um 20 Uhr der Auftritt in St. Agathen in Schopfheim-Fahrnau statt. Ebenso treten die Autorinnen und Autoren wieder am Sonntag um 11 Uhr, in der Bibliothek der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel direkt neben dem Münster auf. "Es wird eine äußerst spannende Mischung von Dialekten zu hören sein, wenn zum Beispiel der Schwabe Olaf Nägele aus Esslingen auf den jungen Vorarlberger Alemannen Martin Lukas Blum trifft oder die Schweizer Slamerin Daniela Dill aus Basel auf das alemannische Liedermacher Duo Martin Lutz und Karl David aus Neuenburg am Rhein", heißt es in der Ankündigung. Schullesungen und Werkstattarbeit mit Schülern finden am Theodor-Heuss-Gymnasium in Schopfheim und am Georg-Büchner-Gymnasium in Rheinfelden statt.

Die Autoren

Folgende Mundartautoren sind diesmal dabei: Martin Lukas Blum, geboren 1990 in Dornbirn im österreichischen Bundesland Vorarlberg, ist Magister der Theologie. Er steht noch ganz am Anfang seines literarischen Schreibens in der Mundart, hat aber schon in Werkstätten und auf öffentlichen Lesungen mit seinen Texten aufhorchen lassen. Daniela Dill, 1982 in Liestal geboren, studierte Französische und Deutsche Literaturwissenschaften an der Universität Basel. Seit 2011 ist sie als Spoken-Word-Künstlerin, Organisatorin und Texterin tätig und gibt Poetry-Slam-Workshops an Schulen in der deutschsprachigen Schweiz. 2010 erhielt sie den Kulturförderpreis des Kantons Baselland.

Olaf Nägele, 1963 in Esslingen geboren, hat nach langjährigen Aufenthalten in München, Stuttgart und Hamburg den Weg in seine Heimatstadt zurückgefunden. Die Lust am Fabulieren und der Spaß, Geschichten zu erzählen, haben ihm zahlreiche Beiträge in Anthologien eingebracht, Hörspiele für den SWR folgten.

Martin Lutz
, geboren 1964 in Neuenburg am Rhein, schrieb seinen ersten alemannischen Rocksong mit 16 Jahren. Von 1982 bis 1989 war er Sänger und Texter der Alemannen-Rock-Band "Hurlibue". Mitte der 1990er Jahre veröffentlichte Martin Lutz eine Musik-Kassette mit dem Titel "Uff was willsch di vuloh...", die selbst geschriebene Songs mit christlichen Themen enthielt. Seit 2005 ist Martin Lutz nun wieder im Duo mit seinem Freund, dem Gitarristen Karl David, auch er ein ehemaliges Hurlibue-Mitglied, mit alemannischen Songs auf den Bühnen Südbadens unterwegs.

Markus Manfred Jung, geboren 1954 in Zell, aufgewachsen in Lörrach, schreibt Prosa, Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele in Hochdeutsch und alemannischer Mundart. Er war bis vor kurzem Gymnasiallehrer in Schopfheim, ist Schriftsteller und lebt mit der Malerin Bettina Bohn in Hohenegg, Kleines Wiesental. Mit ihr zusammen gab er zuletzt den Bild-Gedichtband "Schluchten von Licht" heraus. Er begründete 1989 mit Thomas Burth die "Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt". Er ist zur Zeit der erste "Burgschreiber zu Laufenburg".

Volker Habermaier, Studiendirektor und Schulleiter des Georg-Büchner-Gymnasiums in Rheinfelden, Präsident des "Hebelbund Lörrach", ist seit vierzehn Jahren Moderator der Literatur-Werkstatt und der Mund-Art Veranstaltungen. Der aus dem Schwabenland stammende Germanist und Historiker publiziert wissenschaftliche Aufsätze zu literarischen, historischen und musikalischen Themen. Zudem ist er Schulbuchautor und Verfasser fachdidaktischer Arbeiten, auch zur Mundartliteratur. Er lebt mit seiner Familie in Schopfheim-Kürnberg.