Schwarzwald-Volkstanzgruppe sehr gefragt

Christiane Seifried

Von Christiane Seifried

Mi, 22. Januar 2020

Grafenhausen

Grafenhausener absolvieren Vereinsjahr mit 39 Terminen / Für auswärtige Fahrten rund 945 Kilometer zurückgelegt.

GRAFENHAUSEN (cs). Auf ein Vereinsjahr mit 39 Terminen blickten die Aktiven der Schwarzwald-Volkstanzgruppe Grafenhausen zurück. Höhepunkt bildete das 35. Kreistrachtenfest, das mit der Teilnahme von 29 Trachten- und Musikgruppen das 40. Dorffest in Grafenhausen maßgeblich bereicherte. Laut Kassenbericht wurden über 1000 Euro zur Anschaffung neuer Trachten investiert.

In seinem Jahresbericht rief Schriftführer Lothar Andris Aktivitäten der Schwarzwald-Volkstanzgruppe in Erinnerung. Demnach wurden nach dem Neujahrsempfang der Gemeinde von den Vorstandsmitgliedern jener des Bundes Heimat- und Volksleben (BHV) in Freiburg sowie die Jahreshauptversammlung in Friesenheim und die Herbstversammlung des BHV in Birkendorf besucht.

In Grafenhausen wurden übers Jahr vier Kurkonzerte absolviert und im Juni das 40. Dorffest. Dieses wurde mit einem Umzug, an dem 29 Trachten- und Musikgruppen teilnahmen, bereichert. Der Schriftführer hatte 32 auswärtige Termine gezählt, für die zur Hin- und Rückfahrt insgesamt rund 945 Kilometer zurückgelegt wurden. Kassierer Wolfgang Duttlinger verzeichnete einen Verlust von 1327 Euro in der Kasse, der nach seinen Angaben durch notwendige Trachtenanschaffungen entstanden sei. Dass alles seine Richtigkeit habe und die finanzielle Situation noch im Rahmen liege, wurde von den Kassenprüfern Sybille Strittmatter und Karl Morath bestätigt. Vorsitzender Wolfgang Hepp beschwichtigte: "Sehen wir es einfach als Investition an".

"Momentan stehen wir gut da", freute sich Tanzleiterin Isabella Jäger, die über 14 Kinder von 3 bis 8 Jahren und neun Jugendliche von 9 bis 17 Jahren verfügen kann. Bei ihrer 14-tägigen Probenarbeit mit den jungen Volkstänzern wird sie von Elke Stiegeler und von Birgit Selb musikalisch unterstützt.

Dass im vergangenen Jahr mit 31 Proben und acht Auftritten insgesamt 39 Termine absolviert und vor allem auswärts zahlreiche Umzüge besucht wurden, schilderte Beate Hepp. Als Tanzleiterin der Erwachsenen kann sie mit acht Tänzerinnen und sechs Tänzern sowie zwei Musikerinnen auf den Einsatz von 16 Aktiven zählen. Mit einem Neuzugang hat der Verein derzeit 21 Mitglieder. Beste Probenbesucher waren Wolfgang und Beate Hepp, gefolgt von Harald Hien, Elke Stiegeler und Isabella Jäger.

Als Stellvertreter des Bürgermeisters überbrachte Gemeinderat Michael Greiner Grüße und dankte der Volkstanzgruppe fürs Engagement, auch in puncto Heimatpflege und Jugendarbeit. Unter seiner Leitung gingen die anstehenden Teilneuwahlen unkompliziert über die Bühne. Jeweils einstimmig wurden die stellvertretende Vorsitzende Elke Stiegeler und Kassierer Wolfgang Duttlinger in ihren Ämtern bestätigt. Abschließend informierte Vereinschef Wolfgang Hepp die Versammlung darüber, dass für dieses Jahr bereits viele Anfragen vorliegen.