Volksabstimmung

Schweizer entscheiden über bezahlbaren Wohnraum

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 08. Februar 2020 um 18:11 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Bei einer Volksabstimmung entscheiden die Eidgenossen über eine Quote für gemeinnützigen Wohnungsbau. Wirtschaftsminister Guy Parmelin warnt, dass eine Quote die Bautätigkeit mindern könnte.

Die Schweizerinnen und Schweizer entscheiden am Sonntag in einer Volksabstimmung darüber, ob eine Quote für den Bau von gemeinnützigem oder genossenschaftlichem Wohnungsbau eingeführt werden soll, um mehr sozialen Wohnungsbau zu ermöglichen. Dadurch sollen Mieter vor steigenden Mieten geschützt werden. Regierung und Parlament in Bern lehnen die Initiative ab.

"Wohnen ist kein Luxusgut, sondern ein Grundrecht", begründet der Verband der Wohnungsbaugenossenschaften seine 2016 eingereichte Initiative, die von den Sozialdemokraten und den Grünen unterstützt wird. Bei Bauland handle es sich "um eine begrenzte Ressource", hier sei "die reine Marktlogik fehl am Platz". Entsprechend fordert die Initiative, dass künftig zehn Prozent aller Neubauten von gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften oder ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ