Account/Login

Analyse

Schwere Niederlage für Putin

Jan Dirk Herbermann
  • Do, 07. April 2022, 22:01 Uhr
    Ausland

     

BZ-Plus Die Mitgliedschaft Russlands im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen wird ausgesetzt. Dies hat eine große Mehrheit der UN-Vollversammlung beschlossen.

Sitzung der UN-Vollversammlung am 7. A...schenrechtsrat der Vereinten Nationen.  | Foto: John Minchillo (dpa)
Sitzung der UN-Vollversammlung am 7. April in New York – die Bilder über Hunderte Toter in Butscha gaben den Ausschlag für den Rauswurf Russlands aus dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen. Foto: John Minchillo (dpa)

Die offensichtlichen Kriegsverbrechen seiner Armee in der Ukraine schwächen Russlands internationale Position immer stärker: Eine große Mehrheit der Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am Donnerstag in New York für eine Aussetzung der Mitgliedschaft Russlands aus dem Menschenrechtsrat gestimmt.

Für den De-facto-Rauswurf votierten 93 UN-Mitgliedsländer, darunter Deutschland, Österreich, die Schweiz und Luxemburg, dagegen sprachen sich 24 Staaten aus, darunter Russland. 58 Staaten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar