Schwurgerichtssaal als Tatort

skk

Von skk

Fr, 24. März 2017

Waldshut-Tiengen

Wolf-Ingo Seidelmann referiert in NS-Vortragsreihe über den ehemaligen Richter Oskar Schmoll.

WALDSHUT-TIENGEN (tao). Angespannte Erwartung herrschte beim zweiten Vortrag zur nationalsozialistischen Vergangenheit der Städte Waldshut und Tiengen, der im voll besetzten Schwurgerichtssaal des Landgerichts Waldshut stattfand, ein Ort, der in der Zeit von 1942 bis 1945 zum Tatort wurde. Diesmal ging es um den damaligen Landgerichtspräsidenten Oskar Schmoll, der als berüchtigter "Blutrichter von Baden" mit den Mitteln der Justiz und rücksichtsloser Härte die Nazi-Ideologie durchsetzte.
Referent war Wolf-Ingo Seidelmann, Volkswirt und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung