Radsport

Sie fuhren noch bis Samstag: Wie Radprofi Nico Denz Paris-Nizza erlebte

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Di, 17. März 2020 um 16:00 Uhr

Radsport

BZ-Plus BZ-Interview mit Radprofi Nico Denz aus Albbruck, der bis Samstag noch den Klassiker in Frankreich fuhr. Es habe sich "sehr speziell angefühlt". Sein Team Sunweb gewann die Mannschaftswertung.

Es sind spezielle Zeiten und so war es ein Rennen mit speziellen Begleitumständen. Paris-Nizza, einer der großen Klassiker des Radsports, war einer der letzten Wettbewerbe, der noch über die Bühne ging. Mit Nico Denz. Noch am Samstag ging es für den 26-Jährigen zurück nach Albbruck, die letzte Etappe wurde nicht mehr ausgefahren. Im Interview mit Uwe Rogowski sprach der Radprofi über seine Rückreise, einen leeren Zielraum bei den Etappen und Fans, die trotz Corona Trinkflaschen sammeln.

BZ: Hallo Herr Denz, Sie sind am Wochenende aus Frankreich zurückgekehrt. Wie geht es Ihnen?
Nico Denz (26): Mir geht es gut. Ich bin gesund. Um mich herum sind es bis jetzt ebenfalls alle.

BZ: Weitgehend der gesamte Sport hat sich in eine Pause begeben. Mit offenem Ende. Der Klassiker Paris-Nizza, bei dem Sie mit ihrem Team Sunweb fuhren, sehr erfolgreich mit dem Gewinn der Mannschaftswertung, hat am Samstag den Betrieb eingestellt. Gab es Corona-Fälle?
Denz: Nein. Nichts. Bei der Rundfahrt zuvor in den Vereinigten Arabischen Emiraten gab es welche, aber nicht in Nizza.

"Die Welt versinkt im Chaos und wir fahren weiter." Nico Denz BZ: Die abschließende Etappe wurde abgesagt. Wie war insgesamt der Ablauf bei der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ