Simgar Polke: Geist und Spuk

Volker Bauermeister

Von Volker Bauermeister

Sa, 12. Juni 2010

Kultur

Der schillerndste Maler: Zum Tod von Sigmar Polke.

Seine größte öffentliche Arbeit war, wie man jetzt sehen muss, eine der letzten: die Glas- und Achatfenster im Zürcher Großmünster. Sigmar Polke, der berühmt-berüchtigte Ironiker, macht eine souveräne Figur im Kirchenraum, im Spiel mit Farbe und Sinn. Man wundert sich kaum. Unerwartetes war ihm ja immer wieder gelungen. Dies war, was ihn ausmachte.
Begonnen hat der in der Kunstwelt dann so hoch geschätzte Maler mit unverblümter Kunst- und Ideologiekritik. Zusammen mit den Freunden Gerhard Richter und Konrad Lueg erfand er in den frühen 60er Jahren den Kapitalistischen Realismus, sozusagen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung