BZ-Interview

So arbeitet das Emmendinger ZfP in der Corona-Krise

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Sa, 13. Juni 2020 um 18:24 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Infizierte Patienten, Therapie durch Plexiglasscheiben: Die Corona-Krise hat auch das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) beschäftigt. Patrik Müller sprach mit Stephan Schieting, dem Medizinischen Direktor.

BZ: Herr Schieting, Ende Februar wurde im Kreis der erste Corona-Fall registriert. Wie haben Sie diese Zeit erlebt?
Schieting: Mit einiger Aufregung. Zu Beginn bestand ja bei vielen die Befürchtung, dass es zu einer massiven Flut infektiöser Patienten kommen könnte. Wir mussten uns darauf einstellen, dass uns dieses Ereignis erreicht. Außerdem stand die Frage im Raum, ob die Menschen unter dieser Belastung vermehrt psychisch erkranken und zu uns kommen – und ob einige unserer Patienten ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung