So funktioniert Briefwahl in Offenburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 11. September 2021

Offenburg

Stimmabgabe vor dem Wahltermin kann persönlich, brieflich oder digital beantragt werden.

(BZ). Für die Bundestagswahl am 26. September wird mit einem großen Anteil von Briefwählern gerechnet. Aber wie kommt man eigentlich an die Unterlagen?

Die traditionelle Form ist der schriftliche Antrag per Post oder per eigenhändigem Einwurf bei der Stadtverwaltung. Auf der Wahlbenachrichtigung finden Wahlberechtigte auf der Rückseite den Antrag zur Erteilung eines Wahlscheins. Dieser kann zu Hause ausgefüllt, an die Stadtverwaltung geschickt oder in den Briefkasten beim Historischen Rathaus, Hauptstraße 90, eingeworfen werden.

Bei einer abweichenden Versandadresse ist ein formloser Antrag mit Angabe von Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort möglich. Diese geht an: Stadt Offenburg, Zentrale Dienste und Wahlen, Hauptstraße 90, 77652 Offenburg.

Der Antrag auf einen Wahlschein kann auch formlos per E-Mail an [email protected] erfolgen. Dies empfiehlt sich, wenn zum Beispiel die Wahlbenachrichtigung noch nicht vorliegt. In diesem Fall braucht es die Angabe von Namen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift gegebenenfalls noch die Anschrift einer abweichenden Versandadresse.

Bis Freitag, 24. September, ist es möglich, auch mit dem ausgefüllten Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung die Briefwahlunterlagen persönlich am Wahlschalter im Bürgerbüro am Fischmarkt zu beantragen und abzuholen. Geöffnet ist der Wahlschalter von Montag bis Mittwoch, 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 16 Uhr und am Freitag vor der Wahl, also am 24. September, bis 18 Uhr.

Die persönliche Beantragung beziehungsweise das Abholen der Unterlagen ist auf Grundlage der aktuellen Corona-Verordnung nur mit einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung zulässig. Damit die Briefwahl gültig ist, muss der Stimmzettel am Sonntag, 26. September, um 18 Uhr bei der Stadt eingegangen sein.

Alternativ ist der Wahlscheinantrag auch mit dem Smartphone über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufzurufen. Die passenden Daten wie Wahlbezirk und Wählernummer sind der Wahlbenachrichtigung zu entnehmen und in das Antragsformular einzutragen.

Auf der Homepage der Stadt ist bis Mittwoch, 22. September, um 18 Uhr unter http://www.offenburg.de/briefwahl2021 auch ein Link zum Onlinewahlscheinantrag zu finden.