Account/Login

Integriertes Rheinprogramm

So funktioniert der Hochwasserschutz am Oberrhein

Wulf Rüskamp
  • So, 02. Juni 2019, 22:00 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Er ist mit Baukosten von 1,7 Milliarden Euro eine der größten Baustellen Baden-Württembergs – doch das Programm zum Hochwasserschutz am Oberrhein ist in einigen Punkten umstritten.

Der Polder hinter dem Kulturwehr Kehl während des Hochwassers im Juni 2013   | Foto: Laurent Rothan
Der Polder hinter dem Kulturwehr Kehl während des Hochwassers im Juni 2013 Foto: Laurent Rothan
1/2
Alles zusammengenommen ist er mit Baukosten von 1,7 Milliarden Euro eine der größten Baustellen Baden-Württembergs: Der schon 1996 grundsätzlich beschlossene Hochwasserschutz entlang des Rheins. Er heißt auch Integriertes Rheinprogramm, weil er eine Teilrenaturierung der Uferzonen einschließt.
Warum braucht es Hochwasserschutz am Oberrhein?
Das lässt sich am besten mit Ereignissen im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar