Zwischenstand

So kompliziert ist der Ausbau der Höllentalbahn-Tunnel – Ab 1. November wieder Züge bis Titisee und Seebrugg

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

So, 16. September 2018 um 16:18 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Der westliche Teil der Höllentalbahn wird zum 1. November fertig. Doch auf dem Ost-Abschnitt beginnt die anspruchsvolle Elektrifizierung. In den Tunneln werden Gleise abgesenkt und vier Rettungsplätze angelegt.

Das Versprechen von Bahnsprecher Jürgen Friedmann ist eine gute Nachricht für Pendler und Reisende: Die Arbeiten an der Höllentalbahn-West werden planmäßig fertig, am 1. November wird der Zugverkehr zwischen Freiburg und Titisee sowie Seebrugg wieder aufgenommen. Zwischen Titisee und Neustadt verkehren noch bis 31. März 2019 die Busse des Schienenersatzverkehrs. Auf dem Abschnitt Ost von Neustadt über Löffingen nach Donaueschingen wird die Tieferlegung der fünf Tunneldurchfahrten vorbereitet. Es ist der anspruchsvollste Teil der Elektrifizierung der Strecke.

Der Schwerpunkt der Arbeiten spielt sich zurzeit im Osten ab. Auf vier Kilometern im Wald müssen die vier Tunnel zwischen Neustadt und Rötenbach ertüchtigt werden. Gleiches gilt für den Dögginger Tunnel. Denn für die Oberleitung braucht es in den Tunneln mehr Höhe. Das ist nur möglich, indem die Tunnelsohle tiefergelegt wird. Der Oberbau ist abgetragen. 10 000 Tonnen Schotter werden am Ende aus dem Abschnitt abgefahren worden sein. Das Gestein ist vor allem mit Herbiziden belastet und wird entsorgt. Der Schotter für die neue Höllentalbahn ist ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ