Weil am Rhein

So kontrolliert der Zoll Unternehmer und Angestellte auf dem Bau

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

So, 21. Oktober 2018 um 14:40 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Der Zoll kontrolliert auch auf Baustellen, ob bei Arbeitnehmern und -gebern alles mit rechten Dingen zugeht – denn das Baugewerbe gehört zu den Branchen, in denen Schwarzarbeit am häufigsten vorkommt.

Auf der Großbaustelle in Weil am Rhein ist um 9 Uhr morgens nicht viel los. Etwa fünfzehn Männer sind am Arbeiten. Sie sind Eisenbieger, stellen Verstärkungen für Betonbauteile her, die hier verbaut werden. "Gerade im Eisenbiegergewerbe sind viele ausländische Subunternehmen unterwegs", sagt Nils Gräter, Zollinspektor.

Mit neun weiteren Kollegen des Hauptzollamts Lörrachs kontrolliert er auf dem Bau, ob ausländische Firmen ihre Arbeiter richtig gemeldet haben, ob diese einen Aufenthaltstitel besitzen, Mindestlohn gezahlt bekommen. Ein Fragebogen, den alle Beamten dabei haben, soll helfen, das alles zu überprüfen.

"Zahlt Chef Wohnung?", fragt einer der Zollbeamten einen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ