Mit einem Kontowechsel Geld sparen

Ann-Kristin Wenzel

Von Ann-Kristin Wenzel (dpa)

Sa, 24. August 2019

Geld & Finanzen

Banken erheben unterschiedlich hohe Gebühren – will der Kunde wechseln, müssen sie ihn dabei unterstützen.

Wer mehr als 60 Euro im Jahr für sein Girokonto zahlt, sollte über einen Wechsel nachdenken. Das empfiehlt die Stiftung Warentest. Manchmal können Kundinnen und Kunden schon bei einem Wechsel innerhalb der Bank sparen. Alternativen gibt es also genug – doch wie läuft der Kontowechsel in der Praxis ab?

Die Stiftung Warentest hat für die aktuelle Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest rund 290 Kontomodelle bei 122 Banken untersucht. 22 waren sogar komplett gratis, wenn der Kunde sein Konto online führt und als Gehalts- oder Rentenkonto nutzt. 69 Girokonten kosten maximal 60 Euro im Jahr und weitere 24 Angebote waren bei einem bestimmten Mindestgeldeingang oder nach dem Kauf von Genossenschaftsanteilen günstig oder kostenlos, so die Stiftung Warentest.

Was sollte ich bei der Auswahl eines
neuen Kontomodells beachten?
Die Stiftung Warentest empfiehlt, zunächst zu prüfen, ob die bisherige Bank ein passendes, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ