Straßennamen

So viele Beethovenstraßen gibt es im Kreis Emmendingen

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Fr, 14. Februar 2020 um 12:36 Uhr

Kreis Emmendingen

Der Komponist Ludwig van Beethoven wäre in diesem Jahr 250 geworden. Wir haben uns mal die Beethovenstraßen im Kreis angeguckt. Fazit: Goethe ist beliebter.

Es gibt Städte, die haben ein Musikerviertel. Freiburg zum Beispiel. Im Stadtteil Herdern stoßen Haydn- und Schubertstraße im rechten Winkel an die Richard-Wagner-Straße, treffen sich Brahmsstraße und Johann-Sebastian-Bach-Straße im rechten Winkel. Eine Beethoven-Straße gibt es auch. Die liegt aber nicht im Musikerviertel, sondern weiter südlich im Stadtteil Wiehre. Auch im Kreis Emmendingen hat sich die Verehrung für tote Komponisten bei der Vergabe von Straßennamen niedergeschlagen. In den 60er Jahren entstand in Hanglage über Emmendingen ein nicht ganz so bekanntes Musikerviertel: Von der steilen Beethovenstraße gehen Bachstraße und Schubertweg ab, aber auch die Mozartstraße.

Wo Beethoven ist, da ist auch Mozart

In Elznähe in Waldkirch wiederum gibt es auch einige Straßen, die nach Musikern benannt sind. Doch wer von der Beethovenstraße in die Mozartstraße will, muss über Hindenburg- und Merklinstraße laufen. In der Gemeinde Teningen liegen etwa 400 Meter zwischen den beiden Großkomponisten. Auffällig ist: Die drei Orte im Kreis, die eine Straße nach Ludwig van Beethoven benannt haben, haben auch eine nach Wolfgang Amadeus Mozart benannt – und nach Johann Wolfgang von Goethe. Der Dichterfürst ist gleich vier Mal Namenspate, auch im deutlich kleineren Wyhl am Kaiserstuhl gibt es eine Goethestraße. Die liegt aber zwischen Zwei-Gärten- und Vogesenstraße.