Regio-Gemüse

Solidarische Landwirtschaft in Offenburg: Verein SoLaVie

Cornelia Weizenecker

Von Cornelia Weizenecker

So, 02. November 2014 um 17:46 Uhr

Offenburg

Für Fernsehkoch Tim Mälzer ist es die Zukunft: die solidarische Landwirtschaft. Eine Gemeinschaft baut Gemüse an – und teilt Risiko, Kosten und Ernte. Genau das macht der neue Verein SoLaVie in Offenburg.

Tim Mälzer nennt es in seiner Sendung "Lebensmittelcheck – Wie gut ist unser Gemüse?" das Zukunftsmodell. Der Medienkoch hat vor den Augen der Fernsehzuschauer eine Beitrittserklärung zu einer "Solidarischen Landwirtschaft e. V." unterschrieben. In Deutschland gibt es bereits 65 solcher Gemeinschaftshöfe. Die Grundidee hinter einer solidarischen Landwirtschaft: Eine Gemeinschaft entscheidet sich für den Anbau verschiedener Gemüsesorten. Alle teilen sich die damit verbundene ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ