Account/Login

Gleichheitspolitik

Soll es ein Grunderbe von 20.000 Euro zum 18. Geburtstag geben?

Hannes Koch
  • Do, 09. Juni 2022, 14:40 Uhr
    Wirtschaft

     

BZ-Abo SPD und Wirtschaftsforscher schlagen ein Grunderbe vor – als Basis für den Aufbau eines Vermögens. 15 Milliarden Euro soll das jährlich kosten. Die FDP bezeichnet die Idee als Gleichmacherei.

Soll der Staat Gleichheitspolitik vora...nk das Puzzleteil zum späteren Erfolg?  | Foto: M. Schuppich  (stock.adobe.com)
Soll der Staat Gleichheitspolitik vorantreiben? Wenn ja, in welchem Maße? Wäre ein Geldgeschenk das Puzzleteil zum späteren Erfolg? Foto: M. Schuppich  (stock.adobe.com)
Jungen Menschen den Start ins Erwachsenenleben erleichtern und sie mit 20.000 Euro zu unterstützen – das ist die Idee hinter dem Grunderbe. Finanziert werden soll der Vorschlag des SPD-Politikers Carsten Schneider durch höhere Steuern auf Erbschaften und Immobilien. Aus den Reihen von CDU und FDP kommt Kritik.
Die Hälfte der deuschen Bevölkerung besitzt quasi kein Vermögen. Der anderen Hälfte gehören dagegen fast alle größeren Beträge auf Bankkonten, Versicherungsguthaben, Wertpapiere, Immobilien und Firmen. Die Botschaft der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.