Sperrungen auf der L 101

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. Mai 2021

Schuttertal

Sanierung Geisberg bis "Kreuz".

(BZ). Die vorbereitenden Arbeiten bei der Sanierung der L 101 zwischen Geisberg und Höhengasthaus Kreuz kommen schneller voran als geplant. Das teilt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mit. Deshalb bleibe die Ampelregelung nur bis voraussichtlich Freitag, 14. Mai, bestehen. Bereits am Montag, 17. Mai, werde die L 101 dann wegen Erneuerung der Fahrbahndecke voll gesperrt – ursprünglich sei dies nach den Pfingstferien geplant gewesen, so das RP. Während der zweiwöchigen Vollsperrung wird der Verkehr dann ab dem Geisberg über Haslach und die Heidburg (B 294) umgeleitet. Die Vollsperrung wird in zwei Abschnitte unterteilt:
» ab Montag, 17. Mai, 6 Uhr, bis Dienstagvormittag, 25. Mai, gesperrt zwischen Geisberg (ab Anschluss an L 103) und Einmündung Harmersbach. Aus Richtung Elzach kommend bleibt die L 101 bis Firma Fischerkleidung befahrbar.

ab
Dienstagvormittag, 25. Mai, bis voraussichtlich Samstag, 29. Mai, 18 Uhr, gesperrt zwischen Einmündung Harmersbach und Höhengasthaus Kreuz. Von Schuttertal und Geisberg kommend ist die L 101 dann wieder bis zur Straße Harmersbach und bis Fischerkleidung befahrbar.

Wanderparkplatz Höhhäuser wird saniert und deshalb ab Samstag, 29. Mai, bis Samstag, 5. Juni, gesperrt.

Durch das Vorverlegen der Vollsperrungen werde unter anderem die Belastung für den Linien- und Schulbusverkehr reduziert, da wegen der Pandemie weniger Busse fahren und ein Teil der Pfingstferien genutzt wird. Zudem komme die Verlegung aktuell im Lockdown dem Einzelhandel und der Gastronomie entgegen, so die Pressemeldung weiter. Da auch einige Arbeiten, die während der Vollsperrung geplant waren, vorgezogen werden konnten, werde zudem die Zeit der Vollsperrung reduziert. Das RP weist darauf hin, dass im Anschluss an die Landstraße noch der große Wanderparkplatz Höhhäuser saniert und gesperrt wird.