Ein Kämpfer für sauberen Sport

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mi, 21. September 2016

Sportpolitik

Der Deutsche Olympische Sportbund zeichnet den Heidelberger Professor Gerhard Treutlein für seinen jahrzehntelangen Einsatz mit dem Ethikpreis 2016 aus.

Gerhard Treutlein hat in seinem Leben schon viel Lob bekommen und viel Kritik eingesteckt. Auch in der vergangenen Woche hat der 75 Jahre alte Heidelberger wieder polarisiert. Die einen gratulierten ihm, die anderen kritisierten ihn.

Treutlein nahm einen Preis entgegen. Die einen fanden das großartig, die anderen fürchterlich. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehrte Treutlein mit dem Ethikpreis des Jahres 2016. Das ist eine hohe Auszeichnung, die nur alle zwei Jahre verliehen wird. Treutlein bekam sie, weil er über Jahrzehnte hinweg kompromisslos gegen das Doping im Spitzensport der Bundesrepublik Deutschland gekämpft hat. Er bekam den Preis aber auch und vor ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ