Der Windberghof trotzt allen Winden

Thomas Mutter

Von Thomas Mutter

Sa, 01. Dezember 2012

St. Blasien

Seit nahezu 500 Jahren wird an diesem Ort am Fuße des Bötzbergs Landwirtschaft betrieben / Mehrere Brände haben die Existenz des Gehöfts bedroht.

ST. BLASIEN. In der Filmvorpremiere des Vereins Kino und Kultur am Freitag war der Windberghof sicher mindestens der heimliche Star des dort überwiegend gedrehten Films. Seit jeher übt der Windberghof, das einzige verbliebene bäuerliche Anwesen im Kernbereich St. Blasiens, eine liebenswerte, volkstümliche Anziehungskraft aus. Es dürfte für diese Zuneigung aus der Bevölkerung drei Hauptgründe geben.

Erstens: Die Würde und die Bindekraft des historischen Alters. Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts, seit einer gefühlten Ewigkeit also, gehörte dieser uralte Hof zur klösterlichen Versorgungskette der durchs ganze Albtal hindurch und auf den Höhen angelegten Viehhöfe. Bauten, Größe und Ausstattung waren im Laufe der Jahrhunderte selbstverständlich vielen Wechseln unterzogen. Mit der Säkularisation wird auch der Windberghof staatliches Eigentum. Zum Bauernbrot gehörten auch die regelmäßigen Zerstörungen durch Unwetter und Feuersbrünste.

In seinem ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ