Neubaugebiet

St. Georgen wächst nach Süden

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Sa, 01. August 2009

Freiburg

Erstmals seit Jahrhunderten verschiebt sich die St. Georgener Siedlungsgrenze nach Süden. Ursache ist der seit April rechtskräftige Bebauungsplan Gottmersmatten-Hofacker, der Baurecht schafft auf einer 52300 Quadratmeter großen, zuvor landwirtschaftlichen genutzten Fläche, die sich auf 62 Eigentümer verteilt.

ST. GEORGEN.

Am Dienstag begannen Mitarbeiter der Merdinger Firma Baldinger mit dem Abschieben des Oberbodens und am 24. August wird die technische Erschließung starten. Gebaut werden kann dann ab Sommer nächsten Jahres. Durch Tausch wurden die Grundstücke neu zugeschnitten ("Umlegung"), so dass "Baufenster" für mehr als 100 Gebäude ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung