Leitungstrassen sind zugewachsen

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Do, 25. Januar 2018

St. Märgen

Energieversorger versäumt Freischneiden der Stromleitungen.

ST. MÄRGEN. Gleich mehrfach hatte um den Jahreswechsel herum St. Märgen keinen Strom. Ein Stromausfall bedeutet von einer Sekunde auf die andere nicht nur kein Licht, kein Telefon oder Internet zu haben, sondern es läuft auch keine Heizung mehr, die die Wohnung wärmt, während draußen der Sturm tobt. Die Versorgungssicherheit wird die Gemeinderäte in deren Sitzung im Februar beschäftigen.

In der Fragestunde der Gemeinderatsitzung am Dienstagabend wollte ein Zuhörer wissen, was seitens der Gemeinde nach den Stromausfällen gemacht worden sei und ob vielleicht Notstromaggregate ein Thema seien. In der nächsten Sitzung im Februar werde genau das ein Thema sein, antwortete Bürgermeister Manfred Kreutz. Zu dieser Sitzung werde ein Vertreter des Energieversorgers EnBW kommen und seine Überlegungen zu einer sicheren Stromversorgung in St. Märgen erläutern.

Kreutz blickte auf die vielen Stromausfälle zurück, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ